Referenzen von Schuchter belegen Qualität

Referenzen

Für eine Reihe namhafter Unternehmen führen wir WEITERBILDUNGEN und sensible UNTERSUCHUNGEN durch. Unsere Praxisprojekte werden in nahezu allen Branchen umgesetzt. Zu unseren Kunden zählen vor allem:

  • Internationale & regionale Industrie
  • Swiss Market Index-Unternehmen
  • Grosse Händler Europas
  • Öffentlicher Bereich
  • Finanzintermediäre

Im Interesse unserer Kunden haben wir uns aufgrund der Sensibilität zur Verschwiegenheit verpflichtet. Auf Anfrage erhalten Sie gerne jene Referenzen, die wir durch das zuvor erteilte Einverständnis unserer Kunden nennen dürfen.

Feedbacks

Presse-Auszug

Schuchter macht klar… “trotz Warnsignale bleiben die Täter oft lange Zeit unerkannt.”

(Zitat Handelszeitung)

“Oftmals stünden Wirtschaftskriminelle unter finanziellem Druck”, stellte Schuchter fest.

(Zitat AWP Finanznachrichten)

“Die Täter fühlten sich unterbezahlt”, macht Schuchter deutlich.

(Zitat Berner Zeitung)

“Mit Blick auf Vertrauen: Zu viel Kontrolle kann das Gegenteil bewirken”, erklärt Schuchter.

(Zitat 20 Minuten)

Wirtschaftskriminelle “seien überwiegend im finanznahen Bereich tätig”, verdeutlicht Schuchter.

(Zitat Neue Zürcher Zeitung)

Prävention, wie “Abschreckungen durch Kontrollsysteme, Fachspezialisten oder innerbetriebliche Weiterbildungen”, so Schuchter.

(Zitat WeltN24)

“Schuchter… weiss, warum ein gut bezahlter Manager Job und Reputation aufs Spiel setzt.”

(Zitat SRF)

“Die Manager setzen sich unter Zugzwang. Schuchter nennt sie deshalb ‘Boundless’-Manager.”

(Zitat Luzerner Zeitung)

“Schuchter erlebte die von ihm befragten Täter als offene… und freundliche Personen.”

(Zitat Tages-Anzeiger)

Schuchter gräbt tief in den Zahlen und zeigt “eine exklusive Bilanzanalyse der 80 wichtigsten börsennotierten deutschen Unternehmen aus DAX und MDAX.”

(Zitat Wirtschaftswoche)

“So unterschiedlich die Motive… sind, weisen sie meist gemeinsame Muster auf”, macht Schuchter verständlich.

(Zitat Liechtensteiner Vaterland)

Der Experte Schuchter betont, “Fehlverhalten von Mitarbeitenden könne alle Unternehmen und Organisationen treffen.”

(Zitat St. Galler Tagblatt)

TV Beispiel

SRF 10VOR10 interviewt Dr. Alexander Schuchter

Kollaboration

Schuchter Management GmbH ARBEITET unter anderem mit folgenden Organisationen ZUSAMMEN – ein Auszug

Schuchter wurde einige Jahre als Supervisor und Prüfungsleiter bei EY (Ernst & Young) sowohl für die Fraud Investigation & Disputes sowie Corporate COMPLIANCE Services als auch für die REVISION eingesetzt

Seit 2010 ist Dr. oec. HSG Alexander Schuchter HSG-Dozent & Mentor. Er unterrichtet auch an der EXECUTIVE SCHOOL der HSG. Zudem wurde er für den HSG-Senat gewählt  das oberste akademische Organ

Als ISACA-Mitglied beteiligt sich Schuchter Management aktiv an verschiedenen ISACA-Events. Darüber hinaus absolviert Schuchter das ISACA Cybersecurity Audit Training & Certificate Program®

Schuchter Management hat seit 2012 Gastauftritte an der University of Cambridge, UK. Am Symposium on Economic Crime gestaltet Schuchter WORKSHOPS mit ANTI-FRAUD PROFESSIONALS aus der ganzen Welt

Schuchter arbeitete und doktorierte am KPMG-Lehrstuhl der Universität St. Gallen (HSG) bei Prof. Peter Leibfried. Zusammen mit KPMG Forensic erarbeitete Schuchter Management EINSCHLÄGIGE ERKENNTNISSE

Bei (inter)nationalen Konferenzen der Internen Revision wird Schuchter immer wieder als SPEAKER gebucht: Für die European Confederation of Institutes of Internal Auditing Conference 2017, die Nationale Konferenz des IIA Switzerland 2016…

Für das Institute of Internal Auditors bietet Schuchter FORENSISCHE VERTIEFUNGSKURSE an  in der Schweiz, in Liechtenstein & in Österreich. Zudem wird er regelmässig in Erfahrungsaustausch-Gruppen eingeladen

Schuchter ist Certified Fraud Examiner. Sein PRAKTISCHES KNOW-HOW teilt er fortlaufend mit der “Association of Certified Fraud Examiners” (ACFE) – beispielsweise durch Praxisempfehlungen im Fraud Magazine der ACFE

Seit 2014 doziert Schuchter an der ETH Zürich & UZH zusammen mit Ivo Hoppler. Jährlich absolvieren ca. 150 Master-Studierende aus aller Welt seine Veranstaltung zu “ECONOMIC CRIME & CORPORATE RESILIENCE”